Datenschutzerklärung

Ihre Persönlichkeitsrechte haben für uns höchste Priorität, und wir bemühen uns nach besten Kräften, diese Rechte zu schützen. Hiermit möchten wir Sie über die Art, den Zweck und Umfang der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unseres Onlineangebotes informieren.

Wir haben zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Dennoch kann die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen, so dass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Deshalb steht es Ihnen frei, personenbezogene Daten auf anderem Wege z.B. telefonisch, an uns zu übermitteln.

Art und Zweck der verarbeiteten Daten

Art der verarbeiteten Daten


  • Adressdaten (Vor- und Nachname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail)
  • Texteingaben (Mitteilungen)
  • Nutzungsdaten, besuchte Webseiten, Zugriffszeiten
  • IP-Adressen und Metadaten (Geräte-Informationen)

 

Betroffene Personen


  • Besucher und Nutzer unseres Onlineangebote

 

Zweck der Verarbeitung


  • Bereitstellung des Onlineauftrittes mit Inhalten und Funktionen
  • Bearbeitung von Kontaktanfragen und Nachrichten
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Statistiche Auswertungen

 

Veranwortlicher für die Verarbeitung


Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung ist:


Dr. Bernd Sonnenfeld 

Borbecker Straße 193

45355 Essen

Telefon: (0201) 67 86 35
eMail: bernd.sonnenfeld@web.de


Begriffsdefinition


  • „Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf uns bekannte Personen oder mittels bei uns gespeicherter Daten identifizieren lassen.
  • „Verarbeitung“ ist jeder manuell oder automatisch durchgeführte Vorgang, beim dem personenbezogene Daten geladen, zugeordnet, gespeichert oder geändert werden.
  • Als „Verantwortlicher“ bezeichnen wir Personen, Behörden oder Einrichtungen, die über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von Personendaten entscheiden.

 

Ihre Rechte


  • Sie haben das Recht auf Bestätigung ob Ihre Daten durch uns verarbeitet werden, auf Auskunft über diese Informationen und auf die Bereitstellung einer Kopie der Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Sie haben das Recht auf Korrektur oder Vervollständigung der Sie betreffenden Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Sie haben das Recht, Ihre Daten unverzüglich löschen zu lassen (Art. 17 DSGVO) oder eine Einschränkung deren Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) zu verlangen.
  • Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten als Datei zu erhalten oder eine Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern (Art. 20 DSGVO)
  • Sie haben das Recht, jederzeit einer künftigen Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen (Art. 21 DSGVO)
  • Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen
  • Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung


Art. 6 der DSGVO dient als Rechtsgrundlage für alle Verarbeitungsvorgänge. Wir verarbeiten Ihre Daten nur wenn:


  • Sie Ihre Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben haben
  • die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage erfolgen
  • die Verarbeitung erforderlich ist, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder die einer anderen Person zu schützen
  • die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im  öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde (Meldegesetz)
  • die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder derer eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

 

Dauer der Speicherung


Wir halten uns bei der maximalen Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten an die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf dieser Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.


Löschung


Alle von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten werden nach Maßgaben Art 17 & 18 DSGVO gelöscht oder für die weitere Verarbeitung eingeschränkt. Konkret heißt das: Personenbezogene Daten werden gelöscht, wenn sie zur Erfüllung der gewünschten Zwecke nicht mehr erforderlich sind bzw. die gesetzliche Aufbewahrungspflicht abgelaufen ist. Das gilt insbesondere für Rechnungen, Buchungsbelege und Geschäftsaufzeichnungen.


Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern


Wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte zur Vertragserfüllung erforderlich ist, erfolgt dies nur:


  • auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. Art. 6 Abs. 1b DSGVO
  • auf Grund Ihrer Einwilligung
  • wenn eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht
  • auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.)

Wenn wir Dritte mit der Verarbeitung auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.


Software und Dienste von Deutsche Telekom AG


Wir verwenden für den Betrieb dieser Website und der damit verbundenen Software die Produkte unseres technischen Dienstleisters Deutsche Telekom AG, (Sitz: Friedrich-Ebert-Allee 140, D-53113 Bonn, Datenschutzerklärung) auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO. Der Dienstleister nutzt die dabei verarbeiteten Personendaten nicht selbst oder gibt diese an Dritte weiter.

Wir setzen dabei zusammen mit Deutsche Telekom AG technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen gem. § 9 BDSG ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder vor dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Wir speichern datenschutzrelevante Angaben ausschließlich auf gesicherten EDV-Anlagen in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen Befugten und zum besonderen Datenschutz verpflichteten Personen möglich, die mit der technischen, administrativen oder der redaktionellen Betreuung von Daten befasst sind.


Hosting, Zugriffsdaten und Logfiles


Wir nehmen zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes Hosting-Dienstleistungen von Deutsche Telekom AG für folgenden Leistungen in Anspruch:


  • Bereitstellung unserer Online-Plattform
  • Bereitstellung von Software, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbank
  • Sicherheitsleistungen und technische Wartung

Hierbei verarbeiten wir bzw. unser Hostinganbieter auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Bereitstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO Inhaltsdaten, Personendaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes. Insbesondere wird jeder Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet in einem Logfile gespeichert. Im Detail wird folgendes gespeichert:


  • Name der abgerufenen Webseite oder Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf
  • Browsertyp und Version sowie das verwendete Betriebssystem
  • die IP-Adresse des Besuchers beim verwendeten Provider

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 30 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.